Manchmal kommt es vor, dass ein Hund, der im Allgemeinen als gut verträglich mit Artgenossen gilt, auf einen Hund trifft, mit dem er offensichtlich Probleme hat.
Auf der anderen Seite gibt es zurückhaltende Hunde, die in Gesellschaft bestimmter Artgenossen aufblühen und plötzlich aktiv werden. Notorische Streithähne sind wie ausgewechselt, wenn sie den „richtigen“ Hund treffen.

Oft ist es für uns Menschen nicht nachvollziehbar, da die offensichtliche Sympathie oder Antipathie unabhängig von Rasse, Größe, Alter oder Geschlecht des anderen Hundes ist.
Betrachten Sie den Hund aus einer anderen Perspektive, unter dem Aspekt seiner Entstehungsgeschichte, seiner persönlichen sozialen Bedürfnisse und Aufgaben. Sie werden feststellen, dass bestimmte Verhaltensweisen tief in seinem Wesen verwurzelt sind.
Lernen Sie die differenzierte Form der Kommunikation von Hunden kennen und schätzen. Es wird Ihnen helfen ihren Hund zu verstehen und von ihrem Hund verstanden zu werden.

 

 

 

 

 

 

bearbeitet durch 24style